Ladungssicherung
Schulung & Beratung
  • Home

    Als ehemaliger Mitarbeiter der AUVA - Allgemeine Unfallversicherungsanstalt - beschäftige ich mich schon jahrelang mit dem Thema Ladungssicherung. In vielen Vorträgen, Seminaren und Beratungen habe ich mir eine sehr praxisbezogene Aufbereitung dieses vielschichtigen und komplexen Themas angeeignet, unter- stützt durch eine große Bilderdatenbank aus den verschiedensten Branchen.

    Auf dieser Homepage gibt es Bilder und Tipps zur Ladungssicherung.

    LW154_lunchnet_b

    Schulungen und Beratungen zum Thema Ladungssicherung führe ich gerne auf Wunsch vor Ort in Ihren Betrieb durch oder wo Sie es wünschen, zB Gasthaus, etc.

    Ing. Siegmar Zafred
    Ladungssicherungsbeauftragter gem. VDI 2700a

    Schulung_b

    fon
    +43(0)664 735 753 77

    email
    office@ladungs-sicherung.eu

    Lade gut !

    Haben Sie Fragen? Rufen Sie einfach an oder senden Sie ein Email.

    ...dass beim Direktzurren ein einziger Gurt mit Standard - Ratsche (Bild) ausreicht, eine Ladung von beinahe 10 Tonnen für eine Vollbremsung nach vorn zu sichern (bei einer Reibung von mind. 30%) ?

    Wie das geht, erfahren Sie bei einer Schulung oder Beratung.

    Haben Sie gewusst...

    DSCN2077_b

    Standardratsche mit 2500 daN (2,5 t) Zugkraft im direkten Zug und einer Ratschen- Vorspannkraft STF von 300 daN (300 kg).

    ...dass  beim Niederzurren ein einziger Gurt mit
    Standard - Ratsche (Bild) lediglich eine Ladung von nur knapp 300 kg für eine Vollbremsung nach vorn sichert (bei einer Reibung von mind. 30%) ?

    Dies und vieles anderes Wissenswertes  hören  Sie bei einer Beratung oder Schulung.

  • Schulung

    Schulungsinhalte

    Die nachstehenden Inhalte werden möglichst einfach und praxisnah vermittelt, keine trockene Theorie (ein bisschen muss aber sein).

    • Unfallgeschehen
    • Gesetzliche Vorschriften
    • Wer trägt Verantwortung ?
    • Fahrphysik - welche Kräfte wirken auf die Ladung ?
    • Ermittlung des Sicherungsbedarfs im Kopf und mit Tabellen
    • Welche Kräfte nehmen Aufbauten und Zurrösen auf ?
    • Welche Kräfte nimmt das Zurrmittel (Zurrgurt, Zurrkette) auf,
         Ablegereife ?
    • Die Methoden der Ladungssicherung:  Formschluss - Kraftschluss
         Direktzurren (Schrägzurren - Kopfschlinge, Diagonalzurren,
                            Umreifungszurren)
         Niederzurren - Die Mähr vom 5-Tonnen-Gurt
    • Praktische und branchenbezogene Beispiele
    • Was ist bei Polizeikontrollen besonders zu beachten ?
    Holz-Windschutzscheibe_b

    “Fliegende Spanplatten”

    DSCN2435_pp

    Das ist gerade noch einmal
    gut gegangen


    DSCN5273_b

    Direktzurren - Kopfschlinge
    wie Formschluss

    DSCN4322_b

    Direktzurren - Diagonalzurren
    wie Formschluss

    Lade gut !

    DSCN1678_b

    Niederzurren - Kraftschluss
    Seitliche Sicherung nur über die Reibung

  • Tipps
    DSCN0788_b

    Bei einem plötzlichen Ausweichmanöver in der nächsten Kurve, zB wegen eines Kindes, macht sich der un- gesicherte Minibagger selbstständig. Der Polizist muss amtshandeln.

    Seit Mitte 2005 gilt für jeden (auch privaten) Lenker ein folgenschweres Gesetz: Das “Vormerksystem” mit 13 Vormerkdelikten, eines davon ist die mangelnde Ladungssicherung. Nicht nur bei einem Unfall, auch bei einer Routine-Kontrolle der Polizei kommt es jetzt vermehrt zu Anzeigen, Strafen und Vormerkpunkten. Gibt es innerhalb von 2 Jahren einen zweiten Punkt, ist eine kostenpflichtige Nachschulung zu absolvieren, beim dritten Punkt ist der Führerschein für 3 Monate weg. Eine Katastrophe besonders für einen Berufskraftfahrer.

    Informieren Sie sich daher rechtzeitig über die richtige Ladungssicherung, zB durch eine Schulung. Diese zahlt sich im wahrsten Sinn des Wortes aus.

    Lade gut !


    Ca. 80 % der Ladungen sind durch “Niederzurren” gesichert. Dabei ist “Nieder- zurren” die Methode mit der geringsten
    Wirkung. Beim “Niederzurren” wird das Ladegut lediglich durch die Vorspannkraft der Gurt- Ratsche auf den Ladeboden gedrückt und die Reibungskraft etwas erhöht.
    Die Vorspannkraft STF beträgt bei Standard- ratschen nur ca. 300 daN (kg).

    Beim “Niederzurren” sichert nicht der Gurt die Ladung, sondern durch die erhöhte Reibungs- kraft soll sich das Ladegut bei Vollbremsung und Kurvenfahrt nicht mehr bewegen können. Meist sind viel zu wenig Gurte vorhanden.

    “Niederzurren” ist eine sehr schwierig zu
    berechnende Sicherungsmethode. Bei meinen Schulungen lernen Sie, die Anzahl der not- wendigen Gurte einfach im Kopf aus zu rechnen. 

    Sicherungsmethode “Niederzurren”

    10GurteN0783_b1

    Auch 100 Gurte könnten nicht alle 4 Stahlprofile für eine Vollbremsung ausreichend sichern.  Erkennen Sie, warum ?

  • Links
  • Bildergalerie